Zu den Ta­rif­ver­hand­lun­gen im Öf­fent­li­chen Dienst zog heute der erste Warn­streik mit über 600­Teil­ne­hern durch die Augs­bur­ger In­nen­stadt. Na­tür­lich er­klä­ren wir uns so­li­da­risch mit euch, den strei­ken­den Ar­bei­tern und Aus­zu­bil­den­den.
Kaum stellt ihr For­de­run­gen auf, wird euch Kol­le­gIn­nen im öf­fent­li­chen Dienst ge­sagt: Die Kas­sen seien leer und eure For­de­run­gen nicht mach­bar. Aus die­ser Sach­zwang-​Ar­gu­men­ta­ti­on fol­gen seit Jah­ren Re­al­lohn­ver­lus­te für euch als Be­schäf­tig­te. Das kann nicht an­ge­hen! Ein Staat, der Ban­ken mit Mil­li­ar­den­pa­ke­ten ret­tet hat keine lee­ren Kas­sen: Er gibt das Geld nur wo­an­ders aus.​Vor die­sem Hin­ter­grund er­klä­ren wir uns so­li­da­risch mit euch und un­ter­stüt­zen eure For­de­run­gen. So­wohl eine pro­zen­tua­le Stei­ge­rung um 3,5% als auch der von euch ge­for­der­te Fest­be­trag sind mehr als an­ge­mes­sen! Weiterlesen »

Wie die Bun­des­re­gie­rung in einer Pres­se­mit­tei­lung heute mit­teil­te, soll der G8-​Gip­fel 2015 in den bay­ri­schen Alpen im Schloß Elmau nahe Gar­misch-​Par­ten­kir­chen statt­fin­den. Da Deutsch­land 2015 den Vor­sitz der G8-​Staa­ten über­nimmt, fin­det das Tref­fen der Staats-​ und Re­gie­rungs­chefs der acht größ­ten und do­mi­nie­ren­den In­dus­tri­e­na­tio­nen der Welt hier­zu­lan­de statt.
Aus der Pres­se­mit­tei­lung ist zu ent­neh­men, dass durch die Lage von Schloss Elmau „alle lo­gis­ti­schen und si­cher­heits­tech­ni­schen An­for­de­run­gen“ er­füllt seien. Bei die­sen An­for­de­run­gen geht es den Re­gie­ren­den darum ihren Gip­fel so gut wie mög­lich nach außen ab­zu­schir­men. Weiterlesen »

sist01[1]Ges­tern wurde der Augs­bur­ger Künst­ler Sieg­fried Stil­ler vom Ge­richt frei­ge­spro­chen und muss das ihm von der Stadt Augs­burg auf­ge­leg­te Buß­geld nicht be­zah­len. Die­ses wurde ihm wegen sei­nem Nackt­pro­test im ver­gan­ge­nen Som­mer von der Stadt auf­er­legt weil es nicht wie der Künst­ler ar­gu­men­tier­te „Kunst“ ge­we­sen sei. Stil­ler hat nicht auf­ge­ge­ben und bekam ges­tern vom Ge­richt recht. Sein Pro­test wird von der Kunst­frei­heit le­gi­ti­miert und kann daher nicht mit einem Buß­geld be­legt wer­den. Ein­zig weil auf sei­nen Fly­ern das V.i.S.d.P. fehl­te muss Stil­ler 8o Euro Buß­geld be­zah­len.

Wir freu­en uns über die­ses Ur­teil da der Künst­ler mit sei­ner Ak­ti­on gegen den ge­plan­ten Umzug des Kul­tur­park West pro­tes­tier­te. Weiterlesen »